Ein erster Screenshot zu Skyrim ist aufgetaucht

Also ich bin echt baff… ich finde die gezeigte Grafik echt klasse. Am liebsten würde ich dort gleich mit meinem Charakter rum lufen und die Gegend erkunden. Ich frage mich allerdings, ob es sich um einen Screenshot der Konsolen- oder PC-Version handelt.

Oben ist nur ein Ausschnitt zu sehen. Hier geht es zum ganzen Screenshot!

Advertisements

The Elder Scrolls 5: Skyrim – Der Hype beginnt

Das kommende The Elder Scrolls 5: Skyrim ist grad vor wenigen Tagen auf der CES 2011 angekündigt worden, da bin ich schon wie im Rausch. Ich habe Fallout New Vegas glatt liegen gelassen, obwohl ich kurz vor dem Kampf um den Hoverdamm stehe und das alte Oblivion wieder in die XBox 360 geworfen. HACH… ist das herrlich. Ich hatte ganz vergessen wie episch der Musicscore von Oblivion ist.

Eigentlich hatte ich befürchtet, dass ich sehr enttäuscht The Elder Scrolls 4: Oblivion wieder aus dem Slot meiner XBox verbanne. Angewiedert von der faden Grafik und verwöhnt von den Neuerungen der Fallout-Reihe. Aber nein… Oblivion versprüht gleich wieder seinen eigenen Charm und ich geniesse sowohl die Grafikpracht, als auch das Gameplay. Mir gefällt es sogar recht gut, dass die Quests nicht so leicht von der Hand gehen.

Nun durchstöbere ich täglich das Netz in der Hoffnung erste echte Screenshot von Elder Scrolls: Skyrim zu entdecken. Bisher ist nicht viel zu finden außer abfotografierte Seiten einer Spielezeitung.

Am 11.11.2011 soll Skyrim erscheinen… 🙂 es wird ein schönes Jahr mit viel Raum für extremen Hype vor der Veröffentlichung. Ich werde das Warten geniessen!

XBox 360 Slim als Schaltzentrale im Wohnzimmer

Ich habe es getan! Ich habe Ersatz für meine alte XBox 360 Premium (20GByte) gekauft. Nein sie war nicht kaputt… sie spielte auch noch alle Spiele vernünftig, aber röhrte dabei so laut wie ein Föhn. Da ich zu einem günstigen Preis nun spontan die neue XBox 360 Slim mit 250 GByte Festplatte erstehen konnte, wurde ich schwach und habe zugeschlagen.

Es gab neben der Geräuschreduktion noch weitere Gründe, die für Vorfreude sorgten:

  • Große Festplatte mit ausreichendem Platz, um mehrere Spiele auf der HDD zu installieren und meine Musikbibliothek zu speichern.
  • HDMI-Anschluss (bisher habe ich die XBox 360 per VGS-Kabel angeschlossen)
  • Strom sparen… nicht ganz so wichtig, aber nimmt man gerne mit.
  • Leiser Betrieb der Konsole

Erfüllt hat sich ohne Einschränkungen dabei die Erwartung an den HDMI-Anschluss. Um die Daten von einer Konsole zur Anderen per USB-Stick zu kopieren, habe ich auf dem Gleich 40 Zoll TV abwechselnd das VGA- und HDMI-Bild vergleich können. Der Unterschied ist gewaltig. Mir war nicht bewußt wie verwaschen und weich das VGA-Bild im Vergleich zur HDMI-Ausgabe ist. Das neue Bild gefällt mir und die verwaschenen Texturen von Fallout New Vegas wirken zum Teil nun deutlich besser.

Die Lautstärke der XBox 360 Slim ist deutlich niedriger, aber sie ist nicht unhörbar. Hier hatte ich mir mehr versprochen. In einigen Foren las ich, dass die XBox nun ähnlich leise sei wie die PS3, aber das kann ich nicht bestätigen. Meine Erwartung wurde also nicht befriedigt, aber trotzdem ist es eine deutliche Verbesserung zur Ur-XBox 360 Premium.

Was ich aber total blöd finde ist, dass ich die Festplatte nicht mit MP3 befüllen kann. Ich hatte ich eigentlich sehr darauf gefreut nicht mehr mein Macbooc mit der iTunes-Bibliothek an die Hifi-Anlage schliessen zu müssen, um die Musik zu geniessen. Nach meiner Recherche kann nur Musik vom Microsoft Media Center gestreamt werden oder aber original CDs gerippt werden. Die Zeitaufreibende Odysee habe ich bereits auf dem Macbook hinter mir und hunderte meiner CDs gerippt… nun soll ich das nochmal auf der XBox nachholen? Ürgs… ne danke!!!

Tja… womit fülle ich denn nun die große Platte? Demos? Spieleinstallationen? Hmm…

Zu blöd für den Mediamarkt

Nun stellt man sich als Kunde die Frage wie blöd man eigentlich ist?! Fehlen mir ein paar Gehirnwindungen und ich bin der Depp vom Dienst (so fühle ich mich grad) oder liegt es nicht doch am unseriösen Verhalten vom Mediamarkt (Flensburg) und bewußt grenzwertiger Werbung?

Zum Fall: manch einer hat vielleicht ebenfalls per Newsletter am Sonntagabend (14.03.) den Mediamarkt-Newsletter erhalten. Enthalten war ein interessantes Angebot: Kaufe 2 iTunes-Prepay-Karten von je 15,- EUR und zahle nur 20,-EUR. Cooler Deal! Im Newsletter steht dann klar und deutlich „ab dem 15.03.“ und „solange der Vorrat reicht“.

Also bin ich grad mit Kollegen heute am 16.03. in der Mittagspause zum Mediamarkt gefahren, um 2 iTuneskarten zu kaufen. Glücklicherweise hängten vor den Kassen noch hunderte iTuneskarten. Also zack 2 Karten vor die Kassiererin gelegt und das Portemonaie gezückt.

Aber nein: genervt motzte die Frau, dass die Aktion nicht mehr laufe, da die Karten ausverkauft seien. Es gebe keinen Vorrat mehr. HÄÄÄÄÄÄÄ? Ich zeige mit gerunzelter Stirn auf die 2 iTunes-Karten vor ihr. Sie wiederholte Ihre Worte und nuschelte was von Geschäftsführer hätte das so diktiert. Ein letztes mal bäumte ich mich freundlich auf und verwies auf die hunderten vorrätigen iTuneskarten am Ständer, den Newsletter mit seiner Botschaft und das ich nichts von einer Limitierung der Aktion gelesen hätte. Danach sind meine Kollegen und ich fassungs- und wortlos gegangen.

Wir sagen ADIOS Mediamarkt. Wir fühlen uns veräppelt.

Ich frage mich ja nun nur, ob ich einfach blöd bin. Darf ich nicht erwarten, dass einen Tag nach Angebotsstart die Ware, welche sogar im Laden vorrätig ist zum Angebotspreis verkauft werden muss? Es gab keinen Hinweis auf eine Limitierung und kein Enddatum… aber ich gehe fest davon aus, dass die Marketingabteilung vom MM rechtlich geprüft hat, wie weit Ihre Bauernfängerei gehen darf. Mir persönlich ging sie allerdings zu weit! Meine Kröten landen nun in anderen Geschäften.

Call of Duty Modern Warfare 2 Test

Der diesjährige Firstperson-Shooter  Modern Warfare 2 der Call of Duty-Reihe ist nun seit einigen Wochen auf dem Markt und ich erlaube mir nach etlichen Spielstunden ein Fazit.

Ich bin überrascht, dass ich im Verlauf der letzten Wochen seit Erscheinen des Spiels unterschiedliche Eindrücke gesammelt habe. Zum Beispiel bin ich davon ausgegangen, dass ich COD 6 mehr oder weniger ununterbrochen über Wochen spielen würde. Das war aber nicht der Fall, denn kurzzeitig fesselten mich Lips: Number one hits und Assassins Creed 2 mehr.

Zum Singleplayer sei gesagt, dass er sehr unterhaltsam und effektreich ist. Ich habe COD 6 in einem Rutsch durchgespielt und das Spiel zeigte eine Spielzeit von 5 Stunden und 21 Minuten. Die Story stellte sich für mich nicht als fortlaufend roter Faden dar, sondern of fügten sich die Informationen der einzelnen Level nicht zu einem großen Ganzen zusammen. So habe ich einfach jeden Level für sich betrachtet und wirklich genossen. Man kann Modern Warfare 2 ohne Probleme als interaktiven Actionfilm bezeichnen. Handwerklich außergewöhnlich umgesetzt, spitzen Specialeffects, bombastischer Soundtrack, aber mangelhafte Story.

Für mich persönlich stellt seit COD 4 der Multiplayer den wahren Kern von Call of Duty dar. Der Umfang des Multiplayers wurde bei Modern Warfare weiter verfeinert und mit vielen Details angereichert, die erst im Laufe eines längeren Spielelebens freigeschaltet werden. Am auffälligsten sind für mich die Änderungen bei den Maps, die an Größe und im Detail zugelegt haben. Angeblich wurde die Vergrößerung durch ein verbessertes Streaming der 3D Engine möglich. Sichtbarer Nachteil ist das späte Aufpoppen von Texturen, die in unterschiedlichen Qualitätsstufen je nach Entfernung des Betrachters eingeblendet werden. Doch meist fällt dieses kleine Problem im Eifer des Gefechtes nicht negativ auf.

Ich habe aktuell 24 Stunden Spielzeit im Multiplayer von COD 6 verbracht und erlerne langsam die Feinheiten der sehr unterschiedlichen Maps. Meine K/D-Rate hat sich in den letzten 4-5 Stunden von 1.1 auf 1.36 erhöht. Das liegt mit Sicherheit an der besseren Übersicht auf den Spielmaps, denn es gibt eigentlich kaum einen Winkel, der sich für sicheres Campen anbietet. Nach meiner Erfahrung lohnt es von Deckung zu Deckung zu rushen und regen Gebrauch vom Radar und den Geräuschen der Umwelt zu machen. auch hier ist es ein wirklicher Vorteil, wenn man ein 5.1 Sourround-Kopfhörer nutzen kann. Allerdings empfand ich die Umgebungssounds bei COD5 World at War als wesentlich plastischer! Toll finde ich in der Hinsicht, dass es nun nicht nur eine PERK für lautloses Schleichen gibt, sondern umgekehrt auch einen PERK für eine Anhebung der Lautstärke von feinen Geräuschen der Gegener.

Call of Duty 6 Modern Warfare 2 ist der Waffen-Porno geworden, die sich alle herbeigesehnt haben. Nach 24 Stunden Spielzeit im Multiplayer vermisse ich noch keine Map-Packs. Diese sind für den sechsten Teil von COD zum Glück wieder angekündigt. Viele aktuelle Maps spielen sich nun nicht nur horizontal, sondern auch vertikal. Durch die Größe der Maps gleichen sich die Laufwege und Gefechtsplätze von Spielrunde zu Spielrunde nicht sehr. Das finde ich sehr positiv.

Mir fällt zudem immer mehr auf, wie sehr ich die flüssige 60 Hz Darstellung von Call of Duty schätze. Immer wenn ich in Versuchung komme einen neuen Shooter zu testen, bemerke ich eine Bildwiederholfrequenz von weniger als 60 Hz als sehr störend.

Es gibt bei COD 6 ein Äquivalent zum Multiplayer, den ich aber noch nicht ausreichend getestet habe, um Ihn zu beurteilen. Dieser Spielmodus ist auf kooperatives Spielen ausgelegt stellt die Spieler vor unterschiedliche Aufgaben und Situationen, die nach Zeit und Punkten gelöst werden müssen.

Meine Wertung aufgeschlüsselt nach Spielmodus:

Singleplayer: 8 von 10

Multiplayer: 9.5 von 10

Mordern Warfare 2 Reviews

Am 10.11.2009 fällt erst das Embargo für die Modern Warfare 2 Testberichte, aber erste Magazine zeigen schon erste Test zum neusten Teil von Call of Duty. Ich habe noch einen Haufen weiterer Wertung zund Reviews nachgetragen.

Zudem habe ich gestern Abend ca. 5 Stunden CoD MW 2 auf der XBox 360 gezockt und kann mit meinem ersten Eindruck die guten Wertungen bestätigen. Es läuft nach meinem Gefühl butterweich, schaut fantastisch aus und spielt sich richtig klasse!

Die Ergebniss schauen schon sehr gut aus und alle Vorbesteller und CoD-Interessierte dürfen sich auf das neue Spiel freuen. Hier die nationalen und internationalen Reviews:

Zudem gibt es auf bereits erste Videos zum Nuke Kill Streak (nach 25 Kills):

Call Of Duty Multiplayer auf der XBox 360

Wenn ich bedenke wieviel Spielzeit ich in den letzten 20 Monaten in Call Of Duty 4 und World At War investiert habe, dann ist das Folgende sicher Jammern auf hohem Niveau.

Ich gehöre zu den CoD-Spielern, die eigentlich auf den Singleplayer-Modus verzichten können, denn diesen habe ich mehr Pflichtbewußt durchgespielt. Bei COD WaW sogar nur, um den Zombie-Modus freizuspielen.

Was will ich damit sagen? Der Multiplayer von Call of Duty ist genial!!!

AAAABER

… warum kann ich nicht nur mit deutschsprachigen Gamern zocken?

… warum spielen soviele Kinder diese Spiele?

… warum können alle Mitspieler nicht gemeinsam Störenfriede kicken?

… warum wurde in Deutschland der Zombie-Modus entfernt?

… warum sind die deutsche und englische CoD WaW-Versionen im CO-OP nicht kompatibel?

… warum singen 80% aller Amerikaner unter 16 in der Lobby unerträgliche Lieder mit einer Helium-Stimme?

… warum kann ich Spielrunden von Freunden nicht als Spectator beiwohnen?

… wann gibt es endlich die Möglichkeit Spielrunden aufzuzeichnen?

Naja… die Hoffnung stirbt zuletzt und ich bin nun dem Hype um das kommende Call of Duty: Modern Warefare 2 verfallen. 🙂 Ich freue mich jetzt schon auf die neuen Maps, die neuen Perks, neuen Features und und und. Faszinierend ist aber dennoch, dass ich beim fast 1 Jahr alten Call of Duty für mich keine Abnutzungserscheinungen feststelle. Es macht weiterhin Spaß.

Übrigens kann ich mir an dieser Stelle nicht einen Hinweis auf die beste Erfindung seit dem Radiergummi verkneifen:

Das Sourround-Kopfhörer-Headset Ear-Force X4 noch nie konnte ich besser meine Gegner erlauschen!!! 😉