GTA 4 „The Lost And Damned“ – erstes Fazit

Ich war sehr gespannt, obwohl ich im Hauptspiel von GTA 4 bei ca. 30% der Hauptgeschichte die Motivation verloren hatte.

Insgesamt mussten für das Add-On 1,78 GByte heruntergeladen werden. Dafür musste ich extra Platz auf der kleinen 20GByte Festplatte machen.

Nachdem der Download auf der Platte gelandet war, stellte sich mir die Frage wie das Spiel zu starten ist. Letztlich habe ich die Spiele-DVD ins Laufwerk gelegt und GTA 4 gestartet. Da kam dann der Hinweis vom Spiel, dass der Spielezusatz erkannt ist. Leider gibt es keine Auswahlmenü, über welches ich bestimmen kann, ob ich das Hauptspiel oder das Add-On spielen möchte. Vermutlich muss ich einen alten Spielstand von GTA 4 bemühen, um später die Abenteuer von Nico weiter zu verfolgen.

Aber nun zu „The Lost And Damed“. Die Story ist klasse. Tolle Charaktere und nettes Gameplay. Allerdings erschint mir der Schwiergkeitsgrad  etwas angehoben worden zu sein.

Abgesehen von den Startproblemen gibt es ansonsten nur Positives zu berichten:

  • subjektiv betrachtet wirkt die Grafik etwas flüssiger
  • es gibt etwas mehr Details in der Umwelt
  • der Granatenwerfer macht regelrecht süchtig 🙂
  • Motorräder fahren sich klasse
  • coole neue Songs im Radio (z.B. Iron Maiden)

Es gehen die Gerüchte in der Community um, dass das Spiel zensiert wurde. Die Gore-Effekte seien reduziert oder ausgeblendet. Mir ist nichts in der Richtung aufgefallen. Falls tatsächlich was fehlt, so sind die Einschnitte nicht relevant.

Advertisements